Home    Über uns > Der Verein "Notfelle im Revier e.V." > Irmhild Wojak  
   
 

Irmhild Wojak
(Schriftführerin)

 

Wir Menschen sehen uns recht hartnäckig - immer noch - gern "als Krone" der Schöpfung, etwas ganz Besonderes, erhaben über alles andere Leben auf der Erde.

Dabei gibt es viele Gründe, sich für den Schutz von Tieren stark zu machen. Naturwissenschaftliche ebenso wie ethische und religiöse - und, und, und ... Charles Darwin mahnt uns: "Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück." "Ich glaube, dass auch die Hündelein in den Himmel kommen und jede Kreatur eine unsterbliche Seele hat." Das lehrt uns Martin Luther.

Persönlich sach' ich ja gern schon mal: "Wir Menschen sind auch nur Säugetiere" ;-) Drum ist mir das folgende Zitat sympathisch, das Norbert Blüm zugeschrieben wird: "Sei nett zu Tieren - du könntest selbst eins sein."

Die aktuelle Forschung beschäftigt sich sehr intensiv mit diesen Fragen - die vermeintliche Gewissheit, dass Menschen den Tieren so überlegen sind, was das Vorhandensein von Intelligenz, (Selbst-)Bewusstsein und Gefühlen angeht, wird dabei immer fragwürdiger.

So, zurück zu mir. Ich liebe Tiere. Und meine besondere Zuneigung gehört den Hunden. Darum leite ich heute eine Hundeschule. Ich bin aber auch davon überzeugt, dass man diesen Beruf nur ausüben sollte, wenn man außerdem die Menschen mag.

Das wünsche ich auch dem Tierschutz: Menschen, die Tiere UND Menschen mögen.

Irmhild Wojak, 24.01.2014

(Im Verein bin ich auch direkt per E-Mail erreichbar:
Irmhild@Notfelle-im-Revier.org)

 
 
  zurück zu: Über uns > Der Verein "Notfelle im Revier e.V."