Home    Über uns > Der Verein "Notfelle im Revier e.V." > Ralf Bürger  
   
 

Ralf Bürger
(Webadmin)

 

Eigentlich habe ich mein Leben der Softwareentwicklung verschrieben - zumindest habe ich damit im Jugendalter begonnen und bin irgendwie bis heute dabei geblieben: Vom Programmierer über Projektleiter zum Trainer und heute Coach und Consultant habe ich mich durch das gesamte Thema gearbeitet. Natürlich habe ich auch immer eine Website gehabt - zumindest solange es das www im Internet gibt. Somit war ich prädestiniert, um in unserem kleinen Verein den Webadmin zu geben.

Zum Tierschutz bin ich durch Renate gekommen, eine ewige Freundin meiner Frau Karin. Bereits Anfang der 90er sind wir mit nach Spanien gefahren und haben das Tierheim in Tossa besucht. Später haben wir auch unseren Hund Alf über Renate bekommen. Auch unsere erste Katze -Jenna- ist natürlich von ihr.

Irgendwann haben wir im Spanienurlaub eine kleine Katze gerettet, um die sich keiner kümmern konnte, weil sie einfach zu klein war und damit zu viel Aufmerksamkeit brauchte. Wir hatten sie mit in unsere angemietete Villa genommen, aufgepeppelt, mit nach Hause genommen und schließlich hier vermittelt.

 
 

Im Laufe der Zeit wiederholten sich solche Ereignisse und wurden immer professioneller. Auch die Kontakte zu Gleichgesinnten wurden immer intensiver. Natürlich haben wir auch die Pleiten erlebt, die bei solchem Engagement dazugehören. Aber das hat uns bis heute nicht davon abgehalten Gutes zu tun und zu helfen, wo wir nur können.

Was ich nicht mag sind die Weltanschauungen der Menschen, die sich die Welt nie angeschaut haben. So bin ich selbst schon immer viel, weit und lange gereist: Australien, Neuseeland und Tibet sind sicherlich die prominentesten Beispiele. Beruflich war ich im Dezember 2012 auch in Shanghai und konnte mich nebenbei davon überzeugen, dass dort Hunde und Katzen üblicherweise nicht auf der Speisekarte stehen. Ich war sogar erfreut, dass dort Pudel an der Leine Gassi geführt wurden und auch in den Aussenbezirken nur wenige - kleine und gut genährte sowie gesunde - streunende Hunde zu sehen waren. Das ist beispielsweise in Rumänien (wie Timisoara oder Craiova) gaaaaanz anders!

Privat bin ich auch im Facebook zu finden, beruflich bei XING und international bei LinkedIn. Meine eigene Website hat die Adresse www.RalfBuerger.de. Dort gibt es natürlich auch noch viel mehr Infos über mich.

Im Verein bin ich auch direkt per E-Mail erreichbar: Ralf@Notfelle-im-Revier.org

 
 
  zurück zu: Über uns > Der Verein "Notfelle im Revier e.V."