Home    Notfelle: IVY & ISABEL  
   
 

08.Jul.2016: Update!

Dies ist ein echter Notfall! Gesucht ist eine Pflege-Endstelle mit gaaanz viel Zeit zum Kuscheln. Beide Katzen jammern den ganzen Tag, weil sie so sehr einen Menschen um sich haben wollen, dass es mir das Herz bricht, sie so viel allein lassen zu müssen. Deshalb sollen sie nun in erfahrene Hände als Pflegestelle, d.h. der Verein trägt weiter die Kosten für die Medis und evtl. Tierarztkosten. Vielleicht leben sie nur noch ein paar Monate, vielleicht 2 Jahre, wer weiß das schon ... sie könnten ja auch hierbleiben, aber damit ist keine Lösung gegen die Einsamkeit gefunden und das soll nicht länger so bleiben. Und sie sind so witzig in ihrer Altersschusseligkeit, dass man viel über sie lachen kann ... Es sind wahre Schätze, die noch so viel Freude am Leben haben ...

Bitte bitte melde dich, wenn du Spaß an diesen Oldies hast und es als Aufgabe sehen kannst, ihnen noch ein liebevolles Rentnerdasein zu ermöglichen.

 
 

 
 

29.Apr.2016: Update!

Diese beiden bezaubernden Coonis sind nun schon seit Januar bei uns und haben sich zu ausgesprochen freundlichen und menschenbezogenen Katzen entwickelt; ein absolutes Dreamteam. Sehnsüchtig warten sie auf Besuch und wollen immer in der Nähe ihres Menschen sein. Sie sind untröstlich, wenn sie allein gelassen werden ... und genau deshalb suchen die beiden ganz dringend ein tolles Zuhause bei Menschen mit viel Zeit zum Schmusen und Spielen. Sie lassen sich problemlos auf den Arm nehmen und durch die Gegend tragen.

IVY findet es toll, mit am Tisch zu sitzen, wenn es Fleisch gibt :-) Außerdem liebt sie es, im Wassernapf zu spielen.

Beide wurden aufwändig beim Tierarzt untersucht, mit großem Blutbild usw. Während IVY weiterhin das Medikament für die Schilddrüse bekommt, benötigt ihre Schwester ISABEL nun ein Herzmedikament. Die Kosten für die Medis sind sehr gering.

Die beiden Flusenmädels zeigen sich hier so fröhlich und spielen so gern, dass man ihnen das Alter nicht anmerkt. Ok, eins noch: IVY ist schwerhörig, um nicht zu sagen: fast taub - wie das im Alter schon mal vorkommt :-)

Fellpflege ist bei beiden kein Problem, sie lassen sich sogar gerne bürsten.

Wir wünschen uns so sehr für die beiden, dass sie noch einige schöne Jahre in einem liebevollen Zuhause verbringen können.

 
 
       
 
       
 

 
       
 
 

Zwei traumhaft schöne Maine Coon Prinzessinnen, beide 15 Jahre alt, reinrassige silver tabby Mädels, verstehen die Welt nicht mehr, denn nach 15 Jahren mussten sie ihr gewohntes Plätzchen verlassen. Sie lebten dort von klein an. Der Grund: die Besitzerin wurde einfach zu krank, um diese Prinzessinnen weiter zu versorgen (schwere Lungenerkrankung, Sauerstoffgerät, starke Gehbehinderung usw.). Die Katzen wären sonst ins Tierheim gekommen, was für so alte Katzen einfach nicht geht.

Die beiden sind typische Maine Coon, sehr menschenbezogen, sehr verschmust, geben Köpfchen. Auf den Arm nehmen lassen sich beide hier (noch) nicht so gern. Anfangs zeigten sie sich hier ein wenig misstrauisch, aber das verliert sich nach ein paar Tagen. Beide sind kastriert, früher auch geimpft (RCP).

Sie wurden gerade tierärztlich gecheckt. Eine hat eine Schilddrüsenüberfunktion, die deshalb 1 x täglich eine Tablette bekommt, und damit aber sehr gut eingestellt ist, wie die Untersuchung nochmal bestätigt hat.

Wir suchen für die beiden Prinzessinnen ein ruhiges und verantwortungsvolles Zuhause in Wohnungshaltung, keine Kinder, keine anderen Katzen oder Hund. Sie sollen in ihrem Lebensabend ungeteilte Aufmerksamkeit von ihren Menschen erhalten und die verbleibende Zeit genießen können. Und das möglichst schnell, damit sie sich hier nicht aufgeben. Es sind zwei sensible und wirklich bezaubernde Katzen. Übrigens ist die Fellpflege kein Problem, im Gegenteil, sie genießen es, gebürstet zu werden.

Abgabe nur mit Schutzvertrag nach Vorkontrolle. Sie leben derzeit auf einer Pflegestelle in Hattingen.

19.Jan.2016

zuständige Ansprechpartnerin:

Karin Bürger
Tel. 0172/5860823
oder E-Mail

weitere Infos: Kontaktaufnahme