Home    JACK  
   
 

03.Apr.2017: Update!

JACK ist immer noch bei uns in der Familie (bei Renate v.H.-K.) und es geht ihm bestens hier.

Theoretisch steht er jedoch immer noch zur Vermittlung, aber JACK ist ein schwieriger Hund, mit dem sicher die wenigsten Menschen klar kommen. Er ist ein sogenannter "Blender", wo der erste Anschein sehr trügt. Denn auf Besucher wirkt JACK mit seiner aufdringlich freundlichen Art zunächst sehr lieb und freundlich. Er begrüßt jeden, der kommt, und läßt sich am liebsten von oben bis unten durchkraulen, kann gar nicht genug davon bekommen und drängelt sich gern in den Vordergrund. Aber er ist nur so lange so lieb, wie alles so läuft, wie es ihm gefällt. Sobald jedoch etwas mit ihm passiert, was ihm nicht behagt, schlägt sein Verhalten um und er knurrt massiv und schnappt auch, wenn man nicht reagiert. Deshalb ist es z.B. nicht möglich, ihm die Ohren sauber zu machen oder auch nur die Füße abzuwischen, wenn sie nach dem Spaziergang schmutzig sind. JACK zeigt dann deutlich, dass er diese Behandlung nicht wünscht und ablehnt, ohne dabei ängstlich zu sein. Es geht hier offensichtlich nicht um Angst, sondern um ein dominantes Verhalten seinerseits, was uns deutlich zeigen soll: bis hierhin und nicht weiter.

Wir beginnen nun auf Rat des Hundetrainers mit einem Maulkorbtraining (auch den lässt JACK sich keinesfalls freiwillig anlegen), um mit ihm demnächst üben zu können, angefasst zu werden, ohne dass wir Angst haben müssen, gebissen zu werden. Immerhin schnappt JACK niemals zu, ohne vorher zu warnen und zu knurren, sondern er zeigt deutlich sein Unbehagen und ist somit nicht unberechenbar.

Wie gesagt - solange man nichts Besonderes von JACK will, ist er der liebste und freundlichste Hund und mag alle Menschen gern, auch Kinder und Männer, Katzen und andere Hunde sowieso. Er ist inzwischen stellenweise ableinbar, aber wirklich gut hören tut er nicht, da er jagdlich interessiert und sehr schnell abgelenkt ist, gern mal ins Gebüsch verschwindet auf Kaninchensuche ...

JACK ist nun 6-7 Jahre alt, ganz gesund und wir haben eigentlich viel zu wenig Zeit für ihn. Er läuft hier so im "Familienbetrieb" mit und es geht ihm gut hier und im Verhältnis zu dem erbärmlichen Leben, das er jahrelang vorher in Spanien hatte, lebt er nun wahrlich im Paradies, aber wir hoffen immer noch, dass JACK noch seinen "großen Meister" findet, der ihn liebt und lange Spaziergänge mit ihm macht und mit ihm all das übt, was geübt werden muß, vielleicht auch mit professioneller Hilfe, aber vor allem mit Liebe, Respekt und Geduld.

Falls so ein toller Mensch für JACK auftaucht, wäre das wunderbar und natürlich kann JACK jederzeit hier in Witten gern besucht werden. Klar ist, dass JACK kein Hund für Anfänger ist, er kann aber gut ein paar Stunden täglich allein bleiben und fährt übrigens auch supergern im Auto mit.

Wo sind sie bloß, die RICHTIGEN Menschen für den hübschen JACK?

 
 

 
       
 
 

JACK stammt aus einer ganz üblen Haltung und verbrachte mehrere Jahre allein in einem Loch von einem Zwinger, s. Fotos oben.

 
 
     
 
 

Doch wir konnten JACK von diesem armseligen Dasein befreien und er ist nun hier bei uns in Deutschland.

 
 
         
 
 

Und es ist kaum zu glauben: JACK ist gesund, putzmunter und unglaublich lieb! Er ist ein wahres Goldstück, hat einen tollen Charakter und braucht nun noch ein ebenso tolles Zuhause.

Das soll so aussehen: Ein Garten sollte unbedingt vorhanden sein, da JACK gern draußen in der Sonne liegt und das ja nun auch so gewohnt ist. JACK mag gern Katzen und alle anderen Hunde und ist verspielt wie ein Welpe, obwohl er schon 4-5 Jahre alt ist (definitiv). Er könnte also gut zu anderen Hunden dazu, egal ob Rüde oder Hündin.

JACK ist aktiv und verspielt, sportlich und clever, ähnliche Menschen sind auch für ihn als Besitzer geeignet. JACK liebt seine täglichen Spaziergänge und läuft prima an der Leine, stellenweise auch schon frei. JACK wäre ein prima Familienhund, denn er mag auch Kinder und er ist offen für alles, neugierig und fröhlich und man kann ihn überall anpacken. JACK kann bereits 1-2 Stunden allein bleiben, aber viel länger haben wir noch nicht ausprobiert, demnächst läßt sich das vielleicht auf 3-4 Stunden täglich steigern, aber mehr sollten es bitte nicht sein. JACK war sein ganzes Leben einsam, allein und unbeachtet, nun soll er nicht wieder "so nebenherlaufen", sondern eine Hauptrolle im Leben seiner neuen Besitzer spielen dürfen.

JACK ist ca. 60 cm hoch, 4-5 Jahre alt, kastriert, vollkommen gesund und ein ganz verschmuster lieber Kerl.
Wer möchte JACK in Witten in seiner Pflegefamilie besuchen kommen?

28.Mär.2016

zuständige Ansprechpartnerin:

Renate von Heyden Klaaßen
Tel. 0170/2471236
oder E-Mail

weitere Infos: Kontaktaufnahme