Home   gechipt geimpft kastriert  
   
 

Alle unsere Tiere erhalten zur Tierkennzeichnung einen Mikrochip (Transponder) unter die Haut, damit sie registriert und dadurch jederzeit eindeutig identifiziert und ihrem Tierhalter zugeordnet werden können. Es gibt zwei große zentrale Haustierregister in Deutschland und wir haben uns für TASSO e.V. entschieden. Nur ein registrierter Chip ist sinnvoll! Deshalb unsere Bitte: lassen Sie Ihr Tier zentral registrieren! Das geht im Internet mit wenigen Mausklicks und die Registrierung selbst ist kostenlos. Nach der Registrierung bekommen Sie innerhalb weniger Tage einen Ausweis per Post zugestellt. Bitte lesen Sie dazu auch die Geschichte unseres TASSO-Jack und unserer Glückskatze JOLIE und folgen dem Link vom 05.Sep.2013 auf unserer Referenzseite des TASSO e.V.. Schauen Sie sich doch auch mal den Flyer Kleiner Chip mit ganz großer Wirkung von TASSO e.V. an.

Darüber hinaus werden bei uns alle Tiere mit den nötigen und empfohlenen Impfungen ausgestattet. Wenn die Tiere aus dem Ausland kommen, werden sie von unseren Tierärzten speziell auf die landesüblichen Krankheiten untersucht und in Quarantäne gehalten, bis die entsprechenden Untersuchungen abgeschlossen sind und die Impfungen greifen. Dazu haben wir auch in allen Ländern vor Ort langjährige Kontakte zu Tierärzten. Diese stellen auch die zugehörigen europäischen Ausweise der Tiere aus.

 
 
 

Chip (Transponder)   Quarantäne   Europäische Pässe

implantierter Chip (Quelle: Wikipedia)

 
 
 

Die Tiere aus dem Ausland holen entweder wir selbst oder sehr zuverlässige Freunde, die aus verschiedenen Gründen häufiger pendeln. Möglichst letzteres, denn die Kosten für unsere Flüge können wir mit den Schutzgebühren nie decken - in der Regel auch nicht die Flugkosten für die Tiere. Daher sind wir für solche Aktionen immer auf nette Spender angewiesen. Wir freuen uns natürlich auch über weitere zuverlässige Flugpaten, z.B. Ingenieure, die viel beruflich ins Ausland pendeln. Malaga, Barcelona und Sofia sind unsere typischen Destinationen.

 
 
 

Abflug   Ankunft   Geschafft!

 
 
 

Mit den von uns vermittelten Tieren darf keinesfalls gezüchtet werden. Deshalb werden sie bereits von unseren Tierärzten kastriert, sofern sie alt genug dafür sind. Wenn nicht, verpflichtet sich der neue Halter dazu per Schutzvertrag.

 
 
 

Kastration   Kastration

 
 
 

Achtung: Die spanischen Tierärzte kastrieren weibliche Tiere in der Regel von der Seite; viele deutsche Tierärzte kennen das noch nicht, finden keine Narbe und behaupten dann, dass das Tier noch nicht kastriert sei. Wenn kastrierte Katzen und Kater ggf. wieder ausgesetzt werden sollen, werden sie in der Regel durch einen Cut am Ohr gekennzeichnet, damit bereits aus einer gewissen Entfernung erkennbar ist, dass die Tiere kastriert sind. Dies geschieht natürlich, während sie eh für die Kastration in Narkose sind, sodass die Tiere nichts davon merken. Es schränkt sie auch in keinster Weise ein.

 
 
 

Kastration   Kastration

 
 
  Kontaktaufnahme >>