Home   Griechenland - Asprovalta  
   
 

Am Stadtrand von Asprovalta im Nordosten von Griechenland liegt das Tierheim Odysseas von Olga Sirkou. Gemeinsam mit dem Verein Pfotenengel mit Herz e.V. unterstützen wir ihr Engagement für herrenlose Hunde und Katzen.

 
 
 

Tierheim Odysseas  Tierheim Odysseas

 
 
 

Die Stadt Asprovalta hat Olga das Grundstück etwas außerhalb der Stadt zur Verfügung gestellt, und auch alles weitere ist aus ihrem persönlichen und privaten Engagement entstanden. Sie erhält laut eigener Angabe keinerlei finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde, nicht einmal Futterspenden. Sie ist somit absolut auf die Unterstützung durch andere angewiesen, um die vielen Hunde und Katzen im Tierheim - aber auch an den Futterstellen in der Stadt - satt zu bekommen. Auch Personal - sprich Hilfskräfte - muss sie aus eigenen Mittel stemmen.

Mittlerweile gibt es feste Gehege mit Hütten und Betonboden, sodass auch ausgespritzt werden kann. Doch nicht einmal elektrischer Strom ist verlegt, obwohl die Hochspannungsleitung direkt hinter dem Tierheim verläuft. Olga behilft sich mit Autobatterien, die sie Zuhause auflädt.

Die vielen herrenlosen Hunde und Katzen, die sich unkastriert ständig weiter vermehren, sorgen dafür, dass Olga ständig überlastet ist. Auch wenn wir einige Hunde und Katzen mitnehmen konnten, waren in kürzester Zeit die freigewordenen Plätze insbesondere mit Hundewelpen doppelt und dreifach neu belegt.

 
 
 

   

 
 
 

Im Winter 2016/2017 fiel ungewöhnlicherweise Schnee und die Temperaturen sanken für zwei Wochen unter Null - alle Wasserleitungen waren eingefroren, aber 85 Hunde brauchten ihr Wasser. Als wir Ende Mai 2017 dort waren hat es erstaunlicherweise eine Woche durch geregnet, sodass sich das Tierheimgelände in ein Schlammloch verwandelt hat. Mitte Juni 2017 herrschten dann schon über 40 Grad, die das Arbeiten im Tierheim unerträglich machten. Jede helfende Hand wird gebraucht. Wer also eine aktive Abwechslung vom schönen Strand sucht, wird bei Olga fündig. Echte Erfahrung im Umgang mit den - teilweise auch fremdelnden - Tieren ist natürlich absolut erforderlich, genauso wie ein gutes Nervenkostüm, um der Situation Stand zu halten. Bei Interesse meldet euch bitte bei uns.

 
 
 

   

 
 
 

Asprovalta liegt gut eine Autostunde von Thessaloniki entfernt und ist nicht so überlaufen wie andere Urlaubsziele in Griechenland. Recht wenige Urlauber verirren sich vor und nach der heißen Sommerzeit (also z.B. im Mai) dorthin. Wir können diese Ecke Griechenlands zum Entspannen unbedingt empfehlen.

Wir bevorzugen die deutschsprachige Pension Delfini von Maria und Dimitri, die auch Olgas Tierheim unterstützen. Die Pension liegt wenige Gehminuten zum Strand (s. Fotos oben) und etwa 15 Gehminuten zur Promenade von Asprovalta. Tiere sind in der Pension übrigens ausdrücklich erlaubt! wir haben uns dort wieder einmal sehr wohl gefühlt. Man fällt beinahe ins Meer, näher geht es wirklich nicht und vom Balkon hat man einen wunderbaren Blick aufs Meer. Das Wasser ist sehr sauber und glasklar, es geht flach ins Wasser und mit etwas Glück sieht man Delfine, weshalb die Pension ihren Namen hat (tatsächlich haben wir in 2015 zwei gesehen). Mountainbike-Freunde können sich im Ort auch selbiges mieten und geführte Touren durch die Hügellandschaft unternehmen. Wir konnten es dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen leider nicht.

Auch ein Ausflug mit dem Mietwagen zum kleinen Ort Olympiada in einer herrlichen Bucht mit schönen Restaurants direkt am Strand und einer sehr ordentlichen kleinen Promenade können wir nur empfehlen (s. Fotos unten).

 
 
 

 

 
 
 

In der Karte unten kann mit "+" bis direkt in das Tierheim gezoomt werden. Außerdem funktioniert Google Streetview bis zur Abbiegung auf den Naturweg (dazu einfach das gelbe Männchen mit der Maus auf die Straße ziehen). Und auch in Asprovalta selbst funktioniert das phantastische Google Streetview direkt bis vor die Tür der Pension Delfini (s. Bild rechts). Die Pension wird ab einer gewissen Zoomstufe auch am Strand (rechts unterhalb des Tierheims) angezeigt, allerdings ist es das Ferienhaus der Pension. Die Pension selbst liegt 50m weiter oben. Zieht mal das gelbe Männchen dort hin und fahrt doch einfach mal virtuell durch die Straßen Asprovaltas, um euch ein wenig umzuschauen.

 
 
 

undefined