Home    Die arme alte MEIGA  
   
 

Update 17.Jan.2021: Die arme alte Meiga ist nun hier

MEIGA ist wohl ein echtes Notfell: Sie ist alt und in gesundheitlich schlechtem Zustand. Dass sie stinkt und ihr Fell struppig verfilzt ist, dafür kann sie nichts und wir werden das schon hinkriegen, aber sie ist auch schlapp und müde, liegt fast nur in ihrem Körbchen und wedelt jeden freundlich an, der zu ihr kommt, läßt sich dann gern streicheln und anfassen. Ihre Augen sind schlimm entzündet und bereits in Behandlung, das Herz noch gut. Erkältet ist MEIGA auch noch, kein Wunder bei der feuchten Kälte in Deutschland, in ihrer Heimat waren es ca. 15 Grad mehr ...

Der Tierarzt meint, sie wird 10 bis 12 Jahre auf dem Buckel haben. In ihrer liebevollen Pflegestelle in Herdecke wird MEIGA nun gepäppelt und verwöhnt, ganz kurze Spaziergänge sind schon möglich. Es soll langsam voran gehen und braucht einfach Zeit, bis MEIGA wieder zu Kräften kommt ... Ob MEIGA wohl ein Schnauzermischling ist?<>/p>

 
         
 

 
 

Diese wuschelige Mischlingshündin MEIGA lebt zur Zeit noch mit einem Welpen im Tierheim Refugio Patan in Andalusien. Sie darf nun bald (im Januar 2021) zu uns reisen. Sie ist eine schüchterne, ältere Hündin von mittlerer Größe, mehr wissen wir leider noch nicht über sie.

Ganz sicher hat sie es in ihrem Leben nicht gut gehabt und wir haben eine sehr liebevolle Pflegestelle für sie, wo sie sich erst mal erholen und einleben kann, ohne Stress, aber mit ganz viel Liebe und anderen Hunden im Rudel.

27.Dez.2020

zuständige Ansprechpartnerin:

Renate von Heyden Klaaßen
Tel. 0170/2471236
oder E-Mail

weitere Infos: Kontaktaufnahme