Home    Eine zweite Chance für den charmanten MAXL?  
   
         
 
 

Unser hübscher bretonischer Spaniel MAXL (reinrassig) ist wieder zu uns zurück gekommen. Nach der Adoption im Herbst ist er für die Famiie nun doch zu lebhaft und es fehlt an Zeit, um sich genügend zu beschäftigen. Viel Auslauf und Bespaßung sind aber nötig, um MAXL auszulasten und glücklich zu machen, denn er ist ein extrem lauffreudiger Bursche und eigentlich kaum müde zu bekommen.

MAXL ist 3 Jahre alt und nur mittelgroß, zieht aber sehr an der Leine und niemand hat es bisher wirklich hingekriegt, ihm das abzutrainieren. MAXL ist ein überaus freundlicher und total kinderlieber Hund, jedoch können kleinere Kinder ihn einfach nicht an der Leine führen, weil sie ihn nicht halten können und diese Zieherei nervt einfach.

Wir suchen für MAXL ein Zuhause mit Haus und eingezäuntem Garten sowie Menschen mit Zeit und Hundeerfahrung. MAXL liebt Autofahren und mag wirklich alle Menschen gern, ist gesellig und verträglich mit anderen Hunden wie auch mit Katzen, ansonsten ist er natürlich als Jagdhund immer auf der Suche nach Wild und man kann ihn kaum irgendwo laufen lassen (Schleppleinenhund).

Leider ist MAXL positiv auf Leishmaniose getestet worden, aber zum Glück symptomfrei und benötigt zurzeit keine Tabletten.

Warum findet dieser superliebe Hund nicht den richtigen Platz?

27.Dez.2020

zuständige Ansprechpartnerin:

Renate von Heyden Klaaßen
Tel. 0170/2471236
oder E-Mail

weitere Infos: Kontaktaufnahme